Geoinformation Bern-Mittelland

Naturgefahrenkarte des Kantons Bern 1:5000 (GK5)


Beschrieb 

In Gemeinden, in denen Naturgefahren eine Gefahr für die Bevölkerung und erhebliche Sachwerte darstellen, wurden und werden innerhalb des besiedelten Gebietes detaillierte Gefahrenkarten für Lawinen-, Sturz-, Rutsch- und Wassergefahren sowie Absenkung/Einsturz (Dolinen) ausgearbeitet.
Dabei werden je nach Intensität und Eintretenswahrscheinlichkeit der Gefahrenprozesse
rote, blaue, gelbe und gelb-weisse Gefahrengebiete ausgeschieden (erhebliche-, mittlere-, geringe Gefährdung und Restgefährdung). Die synoptische Gefahrenkarte stellt die Synthese der Einzelprozess-Gefahrenkarten dar (Darstellung der jeweils grössten Gefährdung).
Detaillierter Produktebeschrieb des Amtes für Geoinformation des Kantons Bern


Datenherrschaft

Die Datenherrschaft liegt bei den Gemeinden. Sie werden vom Amt für Wald und dem Tiefbauamt des Kantons Bern beraten und betreut.
Innerhalb des Kantons liegt die Datenherrschaft über sämtliche Gefahrenkarten bei
der Abteilung Naturgefahren des Amtes für Wald:
Amt für Wald des Kantons Bern, Abteilung Naturgefahren, Schloss 5, 3800 Interlaken


Aktualität (Nachführungsstand)

Die Nachführung der Geodaten von GK5 erfolgt gemeindeweise nach Bedarf. Der Datensatz wird vom Amt für Geoinformation des Kantons Bern (AGI) freigegeben und publiziert.